You are browsing the archive for 2011 November.

Dezentrale Aktionstage – ein Erfahrungsaustausch

Im Laufe der zwei Tage des #sbsmCamps ging es immer wieder um selbstorganisierte Formen politischen Engagements. Auf solche Agitationsweisen sind insbesondere Gruppen angewiesen, die ihre Anliegen zunehmend weniger durch bestehende Organisationen und Interessenvertretungen vertreten sehen. Dezentrale Aktionstage wie MayDay, der 1. März Streik oder der „Santa Precaria“ Aktionstag, mit denen sie auf ihre Problemsiatuation aufmerksam […]

Vortrag und Debatte zu liquid democracy

Für den zweiten Tag des #sbsmCamps war ein Vortrag zu Liquid Democracy in Theorie und Praxis angekündigt. Am #sbsmCamp selbst ging es laufend in den verschiedensten Aspekten auch um den Antagonismus zwischen ► Mitgliedern / Basis / Grassroots auf der einen und ► Hauptamtlichen / Führung / Organisation auf der anderen Seite. Bei dem Vortrag […]

#sbsm @ #fbm11 aka “Frankfurter Buchmesse”

Ein Zusammenschnitt der Buchvorstellung von «Soziale Bewegungen und Social Media» am Stand des gastgebenden BUND Verlags – danke vielmals für die Möglichkeit! – auf der Frankfurter Buchmesse.

Kampagnen des Kapitals, die auf Sprachwirkung abzielen

Im Vorfeld im Camp-Blog angekündigt war: Feldzüge, die auf Sprache abzielen – ein #sbsmTaalk. Die Anspielung der “Feldzüge”, so steht in der Ankündigung, verweist sowohl auf bewusst geplante und abgewickelte Kampagnen und zum anderen auf die Ebene der Sprache; schließlich bedeutet der Begriff der Kampagne aus dem Französischen kommend ursprünglich nichts anderes als “Feldzug”. Darum […]